15. JUNI, 20:00 Uhr im Honazuni Elsfleth gibt es die nächste Ohrzeit mit Reinhard Rakow

HERZLICHE
EINLADUNG ZUR OHR:ZEIT

Liebe Freundinnen, liebe Freunde der OHR:ZEIT,

zur Sommerpause mal wieder OHR:ZEIT CLASSIC, also QUODLIBET, will
sagen: AUF ZURUF, dem ZUFALL überlassen und geschuldet, WIE ES EUCH
GEFÄLLT. Nach der Methode BUCH X, KAPITEL Z, Seite: "Eine Zahl bis 325,
bitte".

Das kann zu sowas führen:

"Früher, sein Pflaster aus blauem glatten Granit glänzte stechend im
Licht, hatten wir den Weg vom Dorf kommend im Sturzflug genommen, kurz
vor der Hecke sprangen wir ab, ließen die Erwachsenenräder, die viel zu
groß waren, als dass wir sie hätten abbremsen können, gegen das
Laubwerk prallen und schlugen uns in die Büsche, den Zügen entgegen, es
war verboten, natürlich, strengstens verboten, er würde toben, wenn ers
erführe,"

oder zu solchem:

"Im Hauptamt, Abteilung Aufklärung, beobachtet man die Besetzung an den
Bildschirmen mit der erhofften Zufriedenheit. Die Kleinen gelten als
biegsam, gefügig und für jeden Spaß zu haben, sie machen alles mit,
ohne zu fragen, ohne zu nörgeln; ordentlich instruiert, durch passende
Drogen benebelt, hatte die Gruppe bereits bei der letzten
Stadtreinigung bewiesen, zur hochtourigen Tötungsmaschine geeignet zu
sein; im fortwährenden Rausch vermeintlicher Allmacht waren Skrupel
nicht zu befürchten, käme keiner ihrer Mitglieder auf die Idee, den
neuen Einsatz womöglich selbst nicht zu überleben."

wenn nicht sogar zu derartigem:

"Und dann waren die Pausen länger geworden und die Schläfrigkeit
mächtiger und die Wärme schmeichelnder und sie hatten sich auf die
Seite gedreht und sie hatte sich, Häschen in der Grube, in die
Löffelkuhle geschmiegt, die er ihr bereitete, eng an ihn geschmiegt,
Hemd, Slip, Wärme und Duft von Apfelshampoo."

Um von den grenzenlosen Möglichkeiten des lyrischen Reservoirs mal ganz
zu schweigen, oder?
("odr", wie der Schwyzr sagt), also zum Beispiel:

juniallee

ahorne wiegen sich lichterfüllt in flirrenden wogen
plätschert der weißdorn lieder von schubert klingen
im wind dem faulenden odem süß der geliebten.

in ihrem schoß warst du so klein. über dir regnen
neutot die blüten der linde, grüngolden gesegnet
der weg von fragilem pelz gewebt aus vergessen.

flink der vogel erinnerung zeigt  hier sich und da
wetzt seinen schnabel den dornen der zeit. verloren
den halt im taumel schwebt er hinab mit dem licht.

Na, mal sehen. Mal hören, was sich so ergibt.

AM MONTAG, 15. JUNI, 20:00 Uhr im Honazuni Elsfleth, die OHR:ZEIT von
und mit Reinhard Rakow, wie immer kostenfrei, wie immer für alle
Menschen, die über offene Ohren, Herzen und Hirne verfügen.

Im Juli macht die OHR:ZEIT Sommerpause

HERZLICHE EINLADUNG ZUR OHR:ZEIT



Liebe Freundinnen, liebe Freunde der OHR:ZEIT,

zur Sommerpause mal wieder OHR:ZEIT CLASSIC, also QUODLIBET, will sagen: AUF ZURUF, dem ZUFALL überlassen und geschuldet, WIE ES EUCH GEFÄLLT. Nach der Methode BUCH X, KAPITEL Z, Seite: "Eine Zahl bis 325, bitte".

Das kann zu sowas führen:

" data-share-imageurl="">