Walther, J. Monika: Querfeldein

Autor: 

J. Monika Walther
 
Querfeldein
 
Gedichte
Grafiken
von Karin Flörsheim
 
 
 
Buch und Hör-CD
Geest-Verlag, Vechta-Langförden
 
ISBN 3-937844-83-X
12,50 Euro


Kann sein

Die Zeit ist beherrscht, der Text verborgen.
Ich bin nicht die Erste, die atmet und
nicht die Letzte, die aufschreibt.

Kann sein, dass ich rede und hoffe,
dass Wunder geschehen. Kann sein,
dass ich englisch träume, deutsch schreibe und
in keiner Sprache mehr spreche, weil wenig kann sein.

Kann sein, dass ich an vielen Tagen
versinke in meinen Fußstapfen
und meine eigenen Kreise störe.
Kann sein, dass ich weine.
Kann sein, dass ich dich täusche.
Kann sein, dass ich mich täusche und
deshalb dir Geschichten erzähle.

Kann sein, dass ich lache, mich auslache,
verschenke, was ich nicht habe und nehme,
was niemand will. Ich auch nicht.
Kann sein, dass ich nach Hause gehe und
Katzenmann und Katzenfrau die Türe
mir öffnen.
Guten Tag, sagen sie, niemand zu Hause,
du nicht und wir nicht. Kann sein,
dass ich dann still bin.








Verlaufen

Und sonntags noch
der hohe Wald der Kinderwald
gesplittert die Sätze.
Die Schmetterlinge torkeln,
gelbes Feld und ein Blumenacker,
den haben wir gerochen.

Und sonntags noch
läuft Zeit, schnelles
Reden in Kindersätzen:
Wer stirbt gibt einen Platz frei.
Die Gaukler schaukeln die Schmetterlinge.
Meiner einzigen Sehnsucht Einhorn.
Aber montags gehen wir,
schwere Schritte, Blicke gebeugt.
Ausweichend im Asphalt.

Und sonntags auch,
der Himmel ein herabstürzender See
Das Herz stirbt, was mir nahe ist,
in sicherer Angst und ohne Ausflucht.
Gesprungener Spiegel, wenn alles misslingt,
und hart der Kindermund gerissen.

 

Und sonntags doch

haben die Dinge ihren Ort

auf Armlänge und Augenschein.

Das Glas, der Krug, das Tuch

unerreichter Trost zu sein.

Aber montags der Mund

die alten Geschichten erinnert

und ins Holz zertrümmert

und im Stein wo ich Haus.

 

Und sonntags noch gehen wir,

alles andere gehört dem Tod

ein paar Schritte, einen nur,

ich bitte. Wie rasch geht Feuer

auf in Rauch. Das Kinderbild

ins Holz geträumt erinnert

die alten Geschichten

im Stein Abend allein.

Kind dreht Mund weg

hört auf im Herzen zu sein.

Ist Stein im Haus.


 

 

J. Monika Walther
 
Querfeldein
 
Gedichte
Grafiken
von Karin Flörsheim
 
 
 
Buch und Hör-CD
Geest-Verlag, Vechta-Langförden
 
ISBN 3-937844-83-X
12,50 Euro


Kann sein

Die Zeit ist beherrscht, der Text verborgen." data-share-imageurl="">