Lange, Ursula: Notizen am Weg

Autor: 

langecover3.jpg

Ursula Lange

Notizen am Weg

gereimt und ungereimt

Geest-Verlag 2011

ISBN 978-3-86685-299-0
108 S., 10 Euro

 

Ursula Lange

1921 geboren, lebt seit 1968 im südoldenburgischen Dam-me. Die Autorin wurde für ihre zahlreichen Veröffentlichungen mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem Kulturpreis der Stadt Damme im Bereich Literatur für das Jahr 2005. Im Jahre 2009 wurde sie im Rahmen des bundesdeutschen Wettbewerbs ‚Briefe an die Gesellschaft von morgen‘ der Aktion Mensch als Gewinnerin ausgezeichnet.
Im Geest-Verlag erschien zusammen mit Ernst-Friedrich Berning 2009 der Band ‚Gut zufrieden an Bergsee und Dümmer‘.

Zum neunzigsten Geburtstag der Autorin vereint dieser Band gereimte und ungereimte Texte über Alltägliches und Menschliches aus ihrem leben. Der grundlegende Tenor des Heiteren, dem aber immer auch Züge des kritisch Nachdenklichen innewohnen, zeigt an, wie ausgeglichen Ursula Lange mit sich selbst ist – eben ‚gut zufrieden‘. „Ich fühl mich frei und unbeschwert“, schreibt sie in der Bilanz und beweist es in ihren Texten und ihrem eigenen Leben jeden Tag aufs Neue. Sie ist, so wie sie ist, hat sich ihre „Daseinsform bewahrt“. Aus dieser inneren Freiheit heraus kann kaum jemand anderes wie Ursula Lange in einem wunderbaren ‚Brief an ihre Enkel‘ nachfolgende Generationen an ihre Verantwortung für diese Welt erinnern.