Hermann, Gudrun: Jugendsünden vergißt man nicht

Autor: 

jugendsuenden.jpg

Hermann, Gudrun
Jugendsünden vergißt man nicht
Geschichten und Erzählungen.
ISBN 3-934852-52-1
8.59 Euro

Geschichten und Erzählungen.
Mit Illustrationen von Hans Geißler.
 

Als ob sie an einer Zeituhr drehen könnte, versetzt Gudrun Hermann den Leser in die Nachkriegsjahre, erzählt aus ihrer Kindheit in einem Dorf im Schönbuch.
Die kleine Gundi, der wir in diesen Erzählungen begegnen, liebt die Gefahr. Sie fährt lieber mit dem Schlitten mit großen Kindern auf einer schmalen Brücke über den vereisten Bach anstatt in der warmen Stube mit Puppen zu spielen.
In den weiteren Buchabschnitten wird Gundi erwachsen. Sie entwickelt sich zu einer selbstbewußten jungen Frau, die ihr Leben mutig gestaltet und immer wieder mit ihren ausgefallenen Ideen überrascht.
Daneben verarbeitet Gudrun Hermann in ihren Geschichten ganz aktuelle Themen aus dem Arbeitsleben wie Mobbing am Arbeitsplatz, Machtkämpfe in einem Betrieb, Arbeitslosigkeit, Gewalt in unserer Gesellschaft und immer wieder die Rolle der Frau im Berufsleben und in der Familie.
Ihre Geschichten und Erzählungen sind spannend und glaubwürdig wie das Leben selbst. Sie strahlen Lebensmut aus.

 

Gudrun Hermann
Die Autorin ist 1935 im Schönbuch in Gniebel / Kreis Tübingen geboren. Nach vielen Ortswechseln und Aufenthalten in England und Frankreich landete sie schließlich auf der Schwäbischen Alb in Albstadt, wo sie ihren Mann kennenlernte. Ihren Broterwerb als Exportleiterin hat sie frühzeitig aufgegeben, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Das erforderliche Wissen zu diesem Handwerk eignete sie sich in einem Fernstudium an. Viele ihrer zahlreichen Lesungen bereichert Gudrun Hermann mit eigenen Dias.