"Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden

31. Januar 2009

http://kultur-nord.org/

Teilnahmebedingungen

Zielsetzung:
Mit dem "Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden" soll der literarische Nachwuchs Mittelfrankens
gefördert und durch die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb zu
weiterem literarischem und künstlerischem Schaffen ermuntert werden.
Zugleich soll ein Bild der Ausdrucksfähigkeit sowie des thematischen
Interessenfeldes der schreibenden jungen Generation gewonnen werden.
Der Schreibwettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des gemeinnützigen
Vereins Kulturladen Nord und der Kulturläden der Stadt Nürnberg.

Thema und literarische Form:
Für den laufenden Wettbewerb wird kein bestimmtes Thema vorgegeben. Zugelassen zum Wettbewerb sind Lyrik- und Prosatexte in deutscher Sprache.
Die Texte dürfen noch nicht veröffentlicht oder bei einem anderen
Wettbewerb prämiert worden sein. Mundarttexte können nicht bewertet
werden.

Teilnahmeberechtigung:
Teilnahmeberechtigt sind Autorinnen und Autoren von 16 bis 30 Jahren. Als Stichtag gilt der 31. Januar 2009. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen zur Zeit des Wettbewerbs mit erstem Wohnsitz im Regierungsbezirk Mittelfranken gemeldet sein. Die Nationalität ist unerheblich.

Äußere Form:
Die eingereichten Arbeiten dürfen einen Umfang von acht Seiten
nicht überschreiten. Jeder kann nur einmal am laufenden Wettbewerb
teilnehmen. Wird Lyrik zum Wettbewerb eingereicht, soll die Einsendung
aus mindestens drei Gedichten bestehen (Ausnahme: längere
Prosagedichte). Die Arbeiten müssen maschinengeschrieben sein
(Schreibmaschine oder Computer, leserliche Schriftart), mit mindestens
1,5-fachem Zeilenabstand und einer Schriftgröße von mindestens 11
Punkt. Bitte ausreichend (mindestens 2 cm) Korrekturrand freilassen.
Handschriftliche Einsendungen können nicht berücksichtigt werden.

Einsendebedingungen:
Der
Wettbewerbsbeitrag kann sowohl per Post als auch per E-Mail eingereicht
werden. Dabei sind die folgenden Vorgaben unbedingt zu beachten:

- Einsendung per Post
Zur Begutachtung durch die Jury muss der Beitrag in 5-facher Ausfertigung
eingesandt werden. Die Texte müssen bereits vorsortiert ankommen, also
fünfmal Seite 1,2,3... und nicht 1,1,1,... 2,2,2,... Bitte auch
Gedichte entsprechend sortieren. Diese fünf Exemplare nur mit je einer
Büroklammer voneinander trennen und nicht fest aneinander heften. Keine
Plastikhefter oder -hüllen verwenden. Jeder Einsendung muss ein
gesondertes Beiblatt mit folgenden Angaben beigefügt werden: Name und
Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer und (falls vorhanden)
Email-Adresse und Faxnummer. Bitte nur ein Beiblatt und nicht fünf Beiblätter!

- Einsendung per E-Mail
Der
Wettbewerbsbeitrag kann auch per E-Mail an die Adresse
literaturpreis@kultur-nord.org eingereicht werden. Dazu muss der Text
als formatiertes "Word für Windows"-Dokument (.doc) im Dateianhang
geschickt werden. Der Beitrag muss vor der Einsendung bereits zu einem
einzigen Word-Dokument zusammengefasst werden; also z.B. bei Gedichten
nicht jedes Gedicht als eigenes Word-Dokument verschicken. Solche
Einsendungen können nicht berücksichtigt werden. In der E-Mail selbst
müssen folgende Angaben enthalten sein:
Name und Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und (falls vorhanden) Faxnummer.
Der
Erhalt der E-Mail wird durch uns bestätigt. Falls innerhalb von 14
Tagen keine Bestätigung eintrifft, bitte sicherheitshalber nachfragen,
ob der Beitrag auch angekommen ist.
- Wettbewerbsbeiträge können auch nach dem Muster "Einsendungen per Post" direkt im Kulturladen Nord-Büro abgegeben werden.
- Für alle Einsendungen gilt: Auf den Texten selbst darf nirgends ein
Hinweis auf den Namen, Wohnort oder das Geschlecht der Autorin oder des
Autors erscheinen.

Adresse:
Die Wettbewerbsbeiträge bitte unter dem Stichwort "Schreibwettbewerb" an folgende Adresse senden oder direkt abgeben:

Literaturzentrum Nord, KUNO
z. Hd. Siegfried Straßner
- Schreibwettbewerb -
Wurzelbauerstr. 29
90409 Nürnberg
E-Mail: literaturpreis@kultur-nord.org

Einsendeschluss:
Einsendeschluss ist der 31. Januar 2009. Es gilt das Datum des Poststempels.

Auswahlverfahren:
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Eingangsbestätigung
und nach Einsendeschluss eine Einladung zur öffentlichen
Abschlussveranstaltung. Aus den eingesandten Arbeiten werden von einer
Vorjury etwa sechs bis neun Arbeiten ausgewählt, die im Rahmen der
Abschlussveranstaltung von ihren Autoren (auszugsweise) gelesen werden.
Aus dem Kreis dieser Finalteilnehmer bestimmt eine Endjury die
Preisträger. Es ist außerdem vorgesehen einen Publikumspreis zu
vergeben.

Preise:
Für die prämierten Arbeiten werden insgesamt 1500.- EUR an Preisgeldern
vergeben. Welche Arbeit wie hoch dotiert wird, darüber entscheidet die
Endjury. Außerdem werden die besten Wettbewerbsbeiträge im Sommer 2009
in der Literaturzeitschrift "Wortlaut" veröffentlicht.

Rechte:
Die
Veranstalter des Literaturwettbewerbs haben das Recht, ausgewählte
Beiträge aus dem Wettbewerb in der Literaturzeitschrift "Wortlaut", auf
ihren Internet-Seiten sowie in weiteren Publikationen im Zusammenhang
mit dem Literaturpreis zu veröffentlichen. Alle weiteren Rechte zur
Veröffentlichung und Vervielfältigung der eingesandten Arbeiten
verbleiben bei den Autorinnen und Autoren.

Rücksendung:
Die
Wettbewerbsbeiträge werden nicht automatisch zurückgesandt. Ein (!)
Exemplar der eingesandten Arbeit kann jedoch nach der Preisverleihung
im Kulturladen Nord abgeholt oder telefonisch angefordert werden.

Weitere Informationen:
Für alle weiteren Fragen und Informationen zum Schreibwettbewerb steht
unter der oben genannten Adresse Herr Siegfried Straßner zur Verfügung:
Telefon 0911/55 33 87 (Di-Do)
Fax 0911/581 96 76
E-Mail: literaturpreis@kultur-nord.org
Auskünfte erteilt auch Herr Hans-Jürgen Vogt vom Kulturladen Röthenbach, Tel. 0911/64 51 91
E-Mail: kulturladen-roethenbach@stadt.nuernberg.de

Die
Veranstalter des 21. Schreibwettbewerbs der Nürnberger Kulturläden
wünschen allen teilnehmenden Autorinnen und Autoren viel Erfolg!

http://kultur-nord.org/

Teilnahmebedingungen

Zielsetzung:
Mit dem "Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden" soll der literarische Nachwuchs Mittelfrankens gefördert und durch die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb zu weiterem literarischem und künstlerischem Schaffen ermuntert werden. Zugleich soll ein Bild der Ausdrucksfähigkeit sowie des thematischen Interessenfeldes der schreibenden jungen Generation gewonnen werden." data-share-imageurl="">