Aribert E.: So sieht der Sommer aus (Gedicht des Tages am 8. Augiust)

Hördatei: 

Aribert E.

so sieht der sommer aus

wie die ertragbarkeit der beginnenden nacht
wie die schwüle um die betten
wie der ruf der kühle früh am morgen
wie eiscreme
und alle drinks der welt

so sieht der sommer aus

wie fahrräder und hügelland
wie weiter felder flur
wie bier in trachtengärten
wie das wimmeln vor cafés
und der duft vollbrachten blühens

so sieht der sommer aus

wie dächer dichten grüns
wie laute junger vögel
wie prospekte bunter ferien
wie die träger der bh’s
und wie röckchen voller fleisch

so sieht der sommer aus

wie lust auf vieles mehr
wie kühler wälder schutz
wie kettchen braun am fuß
wie bademoden knapp
und süßer zehen lack

so sieht der sommer aus

wie müdes körperwälzen
wie duschen ungeheizt
wie gipfel blauer berge
wie strandluft meterhoch
und wie das grillen am balkon

so sieht der sommer aus

wie putzen was man lässt
wie pflichten unerfüllt
wie die liebe die man sucht
wie spaß und kinderplanschen
und wie gewittergüsse auf die haut

so sieht der sommer aus

wie schlummern sanft in düften
umspielt von lauer luft
getragen tag um tag
bis in den herbst hinein
wenn’s heimlich eher dunkelt
bei kerzenlicht und goldnem wein

dann geht der sommer heim

 
aus:

Aribert E.: befindlichkeiten

 

Geest-Verlag,
Vechta-Langförden, 2007

ISBN 978-3-86685-029-8

 

Aribert E.

so sieht der sommer aus


wie die ertragbarkeit der beginnenden nacht
wie die schwüle um die betten
wie der ruf der kühle früh am morgen
wie eiscreme
und alle drinks der welt

so sieht der sommer aus

wie fahrräder und hügelland
wie weiter felder flur
wie bier in trachtengärten
wie das wimmeln vor cafés
und der duft vollbrachten blühens

so sieht der sommer aus

wie dächer dichten grüns
wie laute junger vögel
wie prospekte bunter ferien
wie die träger der bh’s
und wie röckchen voller fleisch

so sieht der sommer aus

wie lust auf vieles mehr
wie kühler wälder schutz
wie kettchen braun am fuß
wie bademoden knapp
und süßer zehen lack

so sieht der sommer aus


wie müdes körperwälzen
wie duschen ungeheizt
wie gipfel blauer berge
wie strandluft meterhoch
und wie das grillen am balkon

so sieht der sommer aus

wie putzen was man lässt
wie pflichten unerfüllt
wie die liebe die man sucht
wie spaß und kinderplanschen
und wie gewittergüsse auf die haut

so sieht der sommer aus

wie schlummern sanft in düften
umspielt von lauer luft
getragen tag um tag
bis in den herbst hinein
wenn’s heimlich eher dunkelt
bei kerzenlicht und goldnem wein

dann geht der sommer heim
 
aus:

Aribert E." data-share-imageurl="">

Buch: